Verbrennung

Das Zentrum für Schwerbrandverletzte ist das größte Zentrum für Schwerbrandverletzte in Baden-Württemberg und versorgt bei Bedarf auch Patienten aus den Nachbarstaaten Österreich, Frankreich und der Schweiz.

Jährlich behandeln wir ca. 150 Schwerstbrandverletzte in unserer Klinik. Unsere eigens dafür eingerichtet Verbrennungsintensivstation umfasst aktuell vier Betten, in denen unsere Patientinnen und Patienten nach dem neusten Stand der Wissenschaft und Technik versorgt werden.

Brandverletzte werden, sofort nachdem sie vom Rettungsdienst zu uns gebracht wurden, von einem interdisziplinären Team aus Anästhesisten und Plastischen Chirurgen versorgt. Schwere Begleitverletzungen werden gemeinsam mit den Kollegen der Unfallchirurgie versorgt. Der Kreislauf der Verletzten wird stabilisiert und falls nötig werden sie in ein künstliches Koma versetzt. Oberflächliche Verbrennungen können mit speziellen Verbandsmaterialen bedeckt und so schmerzarm und mit geringer Narbenbildung zur Abheilung gebracht werden. Bei tiefen Verbrennungen müssen verbrannte Hautschichten abgetragen werden. Dies erfolgt auch mit neuesten Verfahren des enzymatischen Debridements, wodurch gesundes Gewebe geschont werden kann.

Um die verbrannte Haut zu ersetzen, ist das beste Verfahren die Verpflanzung von Haut der Verletzten aus einem nicht verbrannten Körperbereich. Hier werden nur oberflächliche Hautschichten verpflanzt, sodass die Entnahmestellen wie Schürfwunden von alleine wieder abheilen können.

In speziellen Fällen kann auch Haut von Organspendern, künstliche Haut oder im Labor gezüchtete Haut zum Einsatz kommen. In verschiedenen  Forschungsprojekten arbeiten wir an der Weiterentwicklung dieser Verfahren, um die Versorgung unserer Brandverletzten weiter zu verbessern.

Neben der intensivmedizinischen und schmerztherapeutischen Betreuung durch speziell qualifizierte Ärzte und Fachpflegekräfte gehört auch die Miteinbeziehung der Angehörigen zu unseren Therapiegrundsätzen. Hierfür steht bedarfsweise ein Team aus erfahrenen Psychologen und Seelsorgern zur Verfügung.

In Kooperation mit der Universitätskinderklinik Tübingen versorgen wir ebenfalls brandverletzte Kinder und Säuglinge.

BG Klinik Tübingen
Schnarrenbergstr. 95
72076 Tübingen
  Brandverletzte: 07071 606-1412 oder -1413

  Direktor

Univ.-Prof. Dr. Adrien Daigeler

BG Klinik Tübingen
Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie
Schnarrenbergstr. 95
72076 Tübingen

Sekretariat :
Claudia Hölle

  07071 606-1036   07071 606-1037 choelle@bgu-tuebingen.de

  Sprechstunde

Verbrennungen und Narben

  07071 606-1444 plastische-hand@bgu-tuebingen.de