Replantationszentrum

Replantationszentrum

Für alle Notfälle aus den Bereichen plastisch-rekonstruktive Chirurgie sowie Handchirurgie (wie z.B. Amputationsverletzungen, schwere Weichteilverletzungen, Gefäß-/Nervenverletzungen) steht in der Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie rund um die Uhr ein erfahrenes mikrochirurgisch versiertes Notfall-Team zur Verfügung.

Eine erfolgversprechende Revaskularisation (Wiederherstellung der Durchblutung eines Gewebes / Durchblutungsverbesserung) oder Replantation (Wiederannähen eines abgetrennten Körperteils und operative Wiederherstellung aller für die Funktion des abgetrennten Körperteils wichtigen Strukturen wie Knochen, Sehnen, Nerven und Haut-Weichteile) ist nur in einem sehr engen Zeitfenster möglich. Der frühzeitige und schnelle Transport des Patienten und des Amputats unmittelbar nach dem Unfall zum Beispiel mit dem Hubschrauber in die BG Klinik eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Operation.

Bei einer traumatischen Amputation ist es darüberhinaus enorm wichtig, dass Ersthelfer nicht nur den Stumpf, sondern auch das Amputat richtig versorgen.

 Erstversorgung am Stumpf
  • Wundverband anlegen (falls kein Verbandkasten vorhanden: frisches Geschirrhandtuch verwenden)
 Hinweise für die Versorgung von Amputaten am Unfallort

  • Finden Sie alle Teile
  • Manipulieren Sie nicht am Amputat (weder waschen noch auf sonstige Art säubern oder desinfizieren)
  • Die Aufbewahrung soll nach der Zweibeutelmethode erfolgen:

    • Das Amputat trocken in einem möglichst sterilem Tuch einwickeln und das Amputat-Päckchen in einen ersten wasserdichten Plastikbeutel geben,
    • danach den Plastikbeutel in einen zweiten wasserdichten Beutel geben, der mit kaltem Wasser mit Eiswürfeln (im Verhältnis 1:1) gefüllt ist. Öffnungen der beiden Beutel oben verknoten.

  • Achtung: Das Amputat darf niemals direkt mit Eis in Kontakt kommen, da es sonst zu Gefrierbrand kommt und eine Replantation dann nicht mehr möglich ist.

  Direktor

Univ.-Prof. Dr. Adrien Daigeler

BG Klinik Tübingen
Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie
Schnarrenbergstr. 95
72076 Tübingen

Sekretariat :
Claudia Hölle

  07071 606-1036   07071 606-1037 choelle@bgu-tuebingen.de

  24-Stunden Erreichbarkeit

Ein Arzt ist rund um die Uhr über die Information erreichbar:

  07071 606-0