Abteilung für Radiologische Diagnostik

Mit höchster Sicherheit und Präzision zur Diagnose

Die Aufgaben der diagnostischen Radiologie sind im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit der Universität Tübingen dem Ärztlichen Direktor der Abteilung für Radiologische Diagnostik des Universitätsklinikums, Prof. Dr. K. Nikolaou, übertragen. Die radiologische Diagnostik dient der umfassenden Erkennung krankhafter Veränderungen. Sie reicht von konventionellen Röntgenaufnahmen bis hin zu hochspeziellen, computergestützten Diagnoseverfahren für Verletzungen des Schädels, des Skelettsystems und der inneren Organe. Hierfür stehen ein Computertomograph (MDCT) sowie ein Magnet-Resonanz-Tomograph (MRT) zur Verfügung.

Für die Erstdiagnose Schwerverletzter verfügt die Klinik eigens über einen digitalen Schockraum, an dem die radiologische Diagnostik und erste therapeutische Maßnahmen parallel und damit ohne Zeitverzug erfolgen können.

  Leitender Arzt

Prof. Dr. Konstantin Nikolaou

Sekretariat:
Karin Heinze

  07071 606-1303   kheinze@bgu-tuebingen.de