Entwicklung neuer Therapien in der Knochenheilung

Forschungsgruppe

Entwicklung neuer Therapien in der Knochenheilung

Zur konsequenten Verbesserung der medizinischen Versorgung ist es wichtig, die biologische Situation bei der Knochenheilung besser zu verstehen. Aus dem entnommenen Gewebe sollen Osteoblasten (knochenbildende Zellen) und Osteoklasten (knochenabbauende Zellen) gewonnen werden. Anhand dieser Zellen wird der Einfluss neuer Therapiestrategien auf die Knochenfunktion untersucht. Als mögliche neue Therapieformen werden der Einsatz von Wachstumsfaktoren, die Entwicklung biologischer Konstrukte für das „Tissue Engineering“ sowie die Stimulation der Zellen mit definierten elektromagnetischen Feldern oder verschiedenen Lichtquellen untersucht.
So können neue, bessere Therapieansätze entwickelt werden.

 Team
  • Prof. Andreas Nüssler
  • Dr. rer. nat. Vrinda Sreekumar
  • Dr. med. Patrick Ziegler
  • Prof. Dr. Christian Bahrs
  • Hanna Scheffler (Technische Assistentin)
  • Cand. med. Elisabeth Heuberger
  • Cand. med. Johannes Birk
  • Cand. med. Darya Bykova
  • Eileen Cors (Studentin der biomedizinischen Wissenschaften)

Ehemalige:

  • Patrysya Lacorte (Technische Assistentin)
  • Bianca Braun (Technische Assistentin)
  • Dr.med. Xueing Yan
  • Dr. med Sigrid Arnold
  • Leonie Fecht (Studentin der biomedizinischen Wissenschaften)
  • Corinna Schneider (Studentin der biomedizinischen Wissenschaften)
  • Bianca Gittel (Studentin der biomedizinischen Wissenschaften)
  • Jessica Bold (Studentin der Biotechnologie)
  • Rebecca Roth (Studentin der Biotechnologie)
  • David Mörsdorf (Student der Biochemie)
 Projekte
  • Einfluss von elektromagnetischen Feldern auf die Knochenheilung
  • Das inter-individuelle Therapieansprechen auf BMPs (bone morphogenetic proteins)
  • Epigenetische Reaktivierung des BMP Signalweges zur Verbesserung der Osteogenese
  • Adulte Stammzellen für die Zelltherapie
  • Entwicklung und Testung von Scaffolds für das Tissue Engineering
 Kooperationspartner
  • Sachtleben GmbH
  • BBraun Stiftung
  • NTNU Trondheim
  • TU München
 Publikationen
  • Sreekumar S, Aspera-Werz RH Tendulkar G, Reumann MK, Freude T, Breitkopf-Heinlein K, Dooley S, Pscherer S, Ochs BG, Flesch I, Hofmann V, Nussler AK, Ehnert S (2016) BMP9 as a potential alternative drug for the recently withdrawn BMP7? New perspectives for (re-) implementation by personalized medicine. Arch Toxicol / [Epub ahead of print] .IF = 6.637
  • Ehnert S, Aspera-Werz RH, Freude T, Reumann MK, Ochs BG, Bahrs C, Schröter S, Wintermeyer E, Nussler AK, Pscherer S (2016) Distinct gene expression pattern define human osteoblasts’ response towards BMP2-treatment - Is the therapeutic success all a matter of timing?. Eur Surg Res. Jul 22;57(3-4):197-210. IF = 1.154
  • Ehnert S, Falldorf K, Fentz A-K, Ziegler P, Schröter S, Freude T, Ochs BG, Stacke C, Ronniger M, Sachtleben J, Nussler AK (2015) Primary human osteoblasts with reduced alkaline phosphatase and matrix mineralization baseline capacity are responsive to extremely low frequency pulsed electromagnetic field exposure - clinical implication possible. bone reports 3:48-56.
  • Ehnert S, Zhao J, Pscherer S, Freude T, Dooley S, Kolk A, Stöckle U, Nussler AK, Hube R (2012) Transforming growth factor β1 inhibits bone morphogenic protein (BMP)-2 and BMP-7 signaling via upregulation of Ski-related novel protein N (SnoN): possible mechanism for the failure of BMP therapy? BMC Med / 10 / 101. IF = 6.679
  • Ehnert S, Baur J, Schmitt A, Neumaier M, Lucke M, Dooley S, Vester H, Wildemann B, Stöckle U, Nussler AK (2010) TGF-β1 as possible Link between Loss of Bone Mineral Density and Chronic Inflammation. PLoS ONE / 5(11) / e14073. IF = 2.411

  Leiterin

Dr. sc. hum. Sabrina Ehnert

Siegfried Weller Institut für Unfallmedizinische Forschung

  07071 606-1067   sehnert@bgu-tuebingen.de

  Koordinator

Prof. Dr. Andreas Nüssler

Siegfried Weller Institut für Unfallmedizinische Forschung

Sekretariat:
Svetlana Gasimova

  07071 606-1065   07071 606-1978   anuessler­@bgu-tuebingen.de