Untersuchungen zum Einfluss von Licht im blauen Spektralbereich zur Keimreduktion

Forschungsgruppe

Untersuchungen zum Einfluss von Licht im blauen Spektralbereich zur Keimreduktion

Die Bestrahlung mit Licht im blauen Spektralbereich (ohne UV-Anteil und ohne exogene Photosensibilisatoren) hat im Rahmen von ersten Untersuchungen eine antimikrobielle Wirkung gezeigt. Ziel dieses Forschungsprojektes ist es daher den Effekt eines gepulsten Blaulicht-Systems (DermoDyne-Gerät) zur Keimzahlreduktion in vitro, auf gesunder Haut und auch in kontaminierten Wunden zu evaluieren. Des Weiteren soll ein Vergleich mit bereits zugelassenen Phototherapiegeräten (mit exogenen Photosensibilisatoren) und Plasmaverfahren durchgeführt werden.

 Team
  • PD Dr. Manuel Held
  • Dr. Fabian Medved
  • Dr. Dominik Bender
 Projekte
  • In vitro Untersuchungen zur Keimreduktion von Bakterien und Pilzen
  • In vivo Untersuchungen zur Keimreduktion auf gesunder Haut
  • In vivo Untersuchungen zur Keimreduktion in kontaminierten Verbrennungswunden
 Kooperationspartner
  • DermoDyne HealthCare AG Berlin
    (In Aufbau)

  Leiter und Koordinator

PD Dr. Manuel Held

Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie

  07071 606-0 mheld@bgu-tuebingen.de

  Stv. Leiter

Dr. Fabian Medved

Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie

  07071 606-0 fmedved@bgu-tuebingen.de