Pressemitteilungen (Detail)

BG Kliniken wollen Fortsetzung der Tarifverhandlungen

Die Kliniken der gesetzlichen Unfallversicherung haben dem Marburger Bund angeboten, die gemeinsamen Tarifverhandlungen trotz der Coronakrise schnellstmöglich wiederaufzunehmen.

Nach dem Scheitern einer vorläufigen Tarifeinigung im Februar setzen Arbeitgeber und Ärztegewerkschaft ihre Gespräche daher nun bereits am 3. Juni im BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin fort. Wegen der Kontaktbeschränkungen besteht jede Verhandlungskommission nur aus drei Teilnehmern, weitere Mitglieder der Tarifkommissionen können sich aber per Videokonferenz zuschalten. Ingo Thon, Verhandlungsführer der BG Kliniken: „Die Ärztinnen und Ärzte der BG Kliniken leisten nicht nur während der Coronakrise täglich Spitzenmedizin. Eine baldige Tarifeinigung gibt ihnen dafür die nötige soziale Sicherheit. Deshalb bitten wir den Marburger Bund zurück an den Verhandlungstisch, um endlich eine für alle Beteiligten realitätstaugliche Lösung zu finden.“

  Öffentlichkeitsarbeit

Sebastian Trzaska

  07071 606-1670   07071 606-1602 strzaska@bgu-tuebingen.de

  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Petra Speicher

  07071 606-1689   07071 606-1602 pspeicher@bgu-tuebingen.de