Pressemitteilungen (Detail)

Erster Covid-19-positiver Patient in der BG Klinik Tübingen (am 25.03.2020 aktualisiert)

Gestern Abend wurde ein Patient der BG Klinik Tübingen positiv auf Covid-19 getestet. Der Patient wurde vor ein paar Wochen zur Behandlung einer schweren Entzündung seiner Knieprothese in der Klinik aufgenommen und erfolgreich behandelt. Derzeit befindet sich der Patient zur weiteren Behandlung in einer so genannten Komplexen Stationären Rehabilitation. „Als BG Klinik erfüllen wir trotz der Corona-Krise selbstverständlich weiterhin den Auftrag der gesetzlichen Unfallversicherung“, erklärt Dr. Andreas Badke, Kommissarischer Ärztlicher Direktor der BG Klinik Tübingen. „Dies bedeutet auch, die medizinisch notwendige Rehabilitation so gut wie möglich aufrecht zu erhalten, um Schaden von unseren Patienten abzuwenden.“ Nachdem der Patient am Montag Vormittag Fieber entwickelt hatte, veranlasste die BG Klinik Tübingen umgehend dessen Isolation und Testung auf Covid-19. Nach dem positiven Testergebnis am gleichen Abend, wurde der Fall dem Gesundheitsamt gemeldet. Ein weiterer Patient, mit dem sich der Patient das Zimmer geteilt hatte, wird derzeit ebenfalls getestet. Um ihrer Fürsorgepflicht nachzukommen ermittelte die BG Klinik Tübingen zudem vorsorglich alle möglichen Kontaktpersonen. Gemäß der engen Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Tübingen wird die weitere Behandlung des Patienten derzeit besprochen.

Update (25.03.2020): Das Testergebnis des Mitpatienten, mit dem sich der der Covid-19-positive Patient das Zimmer geteilt hatte, ist negativ.

  Öffentlichkeitsarbeit

Sebastian Trzaska

  07071 606-1670   07071 606-1602 strzaska@bgu-tuebingen.de

  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Petra Speicher

  07071 606-1689   07071 606-1602 pspeicher@bgu-tuebingen.de