Ambulante Rehabilitation

Ambulante Rehabilitation

UV-Sprechstunde

In der täglichen UV-Sprechstunde können bg-versicherte Patienten auf Veranlassung des betreuenden D-Arztes oder der Berufsgenossenschaften nach Terminvereinbarung – auch kurzfristig – ambulant mit medizinischen Fragestellungen oder Problemen in der sozialen oder beruflichen Rehabilitation vorgestellt werden. Notwendige Zusatzuntersuchungen, medizinische bzw. reintegrative Maßnahmen oder direkte Gespräche mit den Reha-Managern der Berufsgenossenschaften können bei Bedarf eingeleitet werden.

UV-Sondersprechstunde

Ein zeitgemäßes Rehamanagement erfordert die enge Zusammenarbeit zwischen Reha-Manager und dem behandelnden Arzt. Die UV-Sondersprechstunden bietet hierfür täglich den UVTrägern das passende Forum, um den weiteren Heilverlauf im gemeinsamen Gespräch zwischen Versichertem, Reha-Manager und einem Oberarzt unserer Klinik festzulegen. Diese Betreuung kommt allen Beteiligten zugute und begünstigt ein effizientesHeilverfahren.

Ambulante Heilverfahrenskontrollen

Mit der ambulanten Heilverfahrenskontrolle bieten wir den UV-Trägern die Möglichkeit, Versicherte zu einer ambulanten Untersuchung mit gezielten Fragestellungen vorzustellen. Die Durchführung einer erweiterten Diagnostik ist nach Absprache möglich. Das Untersuchungsergebnis wird abschließend in einem ausführlichen Untersuchungsbefund mit fachärztlicher Stellungnahme zusammengefasst.

Interdisziplinäre Schmerzambulanz

Die Interdisziplinäre Schmerzambulanz befasst sich mit chronischen Schmerzpatienten und deren sekundären Krankheitsfolgen. Ein Team aus psychologisch ausgebildeten Traumatherapeuten und speziell ausgebildeten Fachärzten zur Schmerztherapie betreut die Patienten auf Anforderung der jeweiligen Berufsgenossenschaften.

Psychotraumatologische Ambulanz

Bei Patienten mit latenten oder manifesten psychischen Störungen nach Unfällen bietet die psychotraumatologische Ambulanz ein breites Spektrum an Verfahren zur Diagnostik und trägt so zu einer Klärung und Differenzierung der psychischen Beschwerden bei. Zu den Leistungen gehören Kriseninterventionen, Psychotherapie und psychotherapeutische Interventionen bei reaktiven Störungen.

Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP)

Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) ist ein maßgeschneidertes Behandlungsverfahren speziell für berufsgenossenschaftliche Patienten. Die Voraussetzungen, Inhalte und Abläufe sind durch die Berufsgenossenschaften genau vorgegeben. 

Die EAP hilft, schwere Funktionsstörungen und Leistungsminderungen, insbesondere des Stütz- und Bewegungsapparates, zu beseitigen und beinhaltet neben der Physiotherapie auch die Physikalischen Therapie und Medizinischen Trainingstherapie. Die Behandlungszeit beträgt mindestens zwei Stunden. 

Sowohl privat versicherte Patienten als auch gesetzlich versicherte Patienten können die Erweiterte Ambulante Physiotherapie an der BG Klinik Tübingen in Anspruch nehmen. Bei gesetzlich versicherten Patienten ist eine schriftliche Kostenübernahme durch die Krankenkasse vor Behandlungsbeginn erforderlich.

  Leitender Arzt

Dr. med. Bernd Hofbauer

Sekretariat:
Melanie Wagner

  07071 606-1538   07071 606-1539   mwagner@bgu-tuebingen.de